mototransporter

Allgemeine Gerschäfts Bedingung

Sonstige Bestimmungen
Diese Bedingungen unterliegen den Gesetzen in Deutschland und müssen entsprechend interpretiert werden, ohne Beachtung der Prinzipien des Kollisionsrechts. Wenn eine Bestimmung dieser Bedingungen gesetzwidrig, nichtig oder nicht durchsetzbar ist, so gilt diese Bestimmung als trennbar von diesen Bedingungen und beeinträchtigt nicht die Gültigkeit und Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen. Diese Bedingungen sind wirksam solange sie nicht oder bis sie vom mototransporter aufgehoben werden.

Hinweis
Zu jedem Vertragsabschluss gehören rechtliche Vereinbarungen. Diese sind nachfolgend in diesen unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Zusatzbedingungen aufgeführt. Bitte nehmen Sie daher alle nachstehenden Bedingungen und Vereinbarungen vor Abschluss eines Vertrages zur Kenntnis. Die AGB`s sind nur in der aktuellen, von uns hier veröffentlichten Fassung gültig. Alle vorangegangen Versionen sind nicht mehr gültig

Regelungsgegenstand
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Vermittlungsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte, durch mototransporter, Inhaber Hannes Kramer & Thomas Kramer GbR - im folgenden Anbieter genannt, insbesondere gelten diese für alle elektronisch, per E-Mail , per Fax oder per Brief übermittelten Bestellungen durch den Auftraggeber, welcher mit jeder Bestellung erklärt, dass er vor Abschluss des Vermittlungsvertrages, Kenntnis von den jeweilig gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und allen zusätzlichen Geschäftsbedingungen neuester Fassung von dem Anbieter genommen hat, diese versteht und mit deren Geltung einverstanden ist und unwiderruflich anerkennt. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Dem formlosen oder / und formularmässigem Hinweis auf Geschäftsbedingungen des Auftraggebers wird widersprochen. Verbraucher, im folgenden Kunde genannt, im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche, selbständige oder freiberufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer, im folgenden Leistungsträger genannt, im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit handeln. Kunden, im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind alle Auftraggeber, sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Der mototransporter behält sich vor, den Auftrag an Dritte weiter zu vermitteln. Für vermittelte Leistungen anderer Unternehmen / Leistungsträger, gelten ergänzend deren Geschäftsbedingungen.

Leistungen
Der Umfang der Leistungen bezieht sich ausschließlich auf schriftlich bestellte und von uns schriftlich bestätigte Transportleistungen für unverpackte Motorräder. Mit unserer schriftlichen Bestätigung ist der erteilte Auftrag für beide Parteien verbindlich. Sofern der Kunde bei uns weitere Transportleistungen für Dritte bestellt, ist dieser alleiniger Vertragspartner uns gegenüber, es sei denn es werden weitere Einzel-Transportaufträge von diesem Dritten an uns erteilt. Dies gilt insbesondere für den Zahlungsverkehr und in Haftungsfragen. Wir sind bestrebt, die von uns bestätigten Liefertermine einzuhalten - ausgenommen sind höhere Gewalt, Streik und/oder die Sicherheit gefährdende Witterungsverhältnisse - eine Haftung für mögliche Folgeschäden ist jedoch grundsätzlich ausgeschlossen. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung innerhalb von 15 Werktagen nach Zahlungseingang an die durch den Auftraggeber angegebene Lieferadresse. Während des Transports ist die Ware durch unsere Transportversicherung geschützt.

Versandbedingungen
Das zu transportierende Fahrzeug muss unverpackt und in rollfähigem Zustand sein. Ist das Fahrzeug nicht rollfähig oder aus anderen Gründen von einer Person nicht zu verladen bzw. zu entladen, hat der Auftraggeber vor Ort Ver.- bzw. Entladepersonal zu stellen. Im Falle einer Nichtverladung vor Ort, auf Grund nicht Einhaltung der Versandbedingungen durch den Auftraggeber, werden 100% der Transportkosten in Rechnung gestellt. Das zu transportierende Fahrzeug darf außer geringen Tropfmengen keine Flüssigkeiten verlieren. Zubehör, welches noch als Zubehörsendung erkenntlich ist (1 Karton; 50x50x50cm) wird unentgeltlich mitgenommen. Andere Gegenstände nur nach Absprache und ggf. zuschlagspflichtig. Es besteht grundsätzlich keine Verpflichtung zur Mitnahme von Zubehör Gepäckstücken, Koffern, Ersatzteilen gleich welcher Art. Bei Grenzüberschreitenden Transporten ist insbesondere darauf zu achten das Koffer etc. nicht verschlossen sind, da Kontrollbehörden das Öffnen von Koffern verlangen können. Jede unnötige Verzögerung kann dem jeweiligen Kunden zusätzlich mit € 30,- p. Angefangener Stunde berechnet werden. Der Kunde ist verpflichtet, dem Anbieter bei Auftragserteilung von allen wesentlichen , die Durchführung des Vertrages beeinflussenden Faktoren, wie z.B. vollständige und richtige Versand- und Empfangsadressen, Kontaktnamen und Rufnummern, Marke und Typ, Menge, Gewicht, Werthaltigkeit des/der Fahrzeuge(s) zu unterrichten. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die vom Kunden gemachten Angaben bezüglich der Richtigkeit (z.B. Adressen) zu überprüfen oder zu korrigieren.

Zahlungen/Fälligkeit
Unsere Preise gelten ausschließlich für das deutsche Festland. Zuschläge für Fährfahrten, Inselzuschläge, Maut- und Brückengebühren sowie für Auslandstransporte sind vorher gesondert zu erfragen Grundsätzlich ist der vereinbarte Frachtpreis in voller Höhe vor Transportbeginn - auf unserem Konto gutgeschrieben - fällig. Sollte es trotz größtmöglicher Sorgfalt trotzdem zu einem Schaden an dem uns überlassenen Transportgut kommen besteht unabhängig hiervon keinerlei Rückhaltungsrecht des vereinbarten Frachtpreises oder Teilen hiervon. Ist aufgrund von Zeitproblemen eine fristgerechte Zahlung - eingehend auf unserem Konto vor Transportbeginn - nicht möglich, kann nach Rücksprache ein Inkasso durch unseren Mitarbeiter vor Ort erfolgen. Der vereinbarte Frachtpreis ändert sich nicht. Bei Nichtzahlung ist der Anbieter berechtigt, von dem Recht des konnexen und inkonnexen Pfandrecht Gebrauch zu machen. Ein Anspruch auf Zahlung des Gesamtpreises der vertraglichen Leistung durch den Kunden bleibt hiervon bis zur Vollständigen Begleichung, rechtlich unberührt bestehen.

Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt von der in Auftrag gegebenen Transportleistung ist bis zu 48 Std. vor dem Zeitpunkt der Anfahrt möglich - spätere Stornierungen können mit bis zu 100% des vereinbarten Transportpreises berechnet werden.

Haftung
Unsere Haftung bezieht sich grundsätzlich auf die gesetzlichen Vorschriften im nationalen Verkehr nach HGB, mit max. 40 SZR pro KG Rohgewicht. Am Motorrad befestigte Teile, wie Koffer, Gepäckrollen, Tankrucksack, Helme, u. ä. wie auch kostenlos mitbefördertes Gepäck, Ersatzteile, Zubehör oder Kleinteile sind grundsätzlich von der Haftung ausgeschlossen. Vom Kunden selbst verzurrte Motorräder - sofern auf den Übergabedaten festgehalten - werden ebenfalls unter Haftungsausschluss befördert. Innerdeutsche Transporte werden grundsätzlich nach den Bestimmungen der Transportversicherung abgewickelt. Grundsätzlich wird bei Transportbeginn- und Transportende ein Übergabeprotokoll gefertigt - dieses Protokoll ist für evtl. Beanstandungen zwingend. Wird kein Übergabeprotokoll gefertigt, gilt dies als Haftungsausschluss. Ergänzend weisen wir darauf hin, dass uns Schäden spätestens 24h nach der Entladung schriftlich angezeigt werden müssen. Spätere Reklamationen können aus versicherungstechnischen Gründen nicht anerkannt werden. Bei Schäden, die der Kunde bei Empfang seiner Maschine in einem von uns angefahrenen Lager feststellt und die nicht auf unserem Übergabeprotokoll vermerkt sind, ist der jeweilige Lagerhalter haftbar. Eine Haftung unsererseits ist in diesem Fall ausgeschlossen. Transportaufträge inkl. Kaufabwicklung beinhalten grundsätzlich nur die Geldübergabe und den Transport des Fahrzeuges. Sichtprüfungen und eventuell unentdeckte Schäden sind grundsätzlich von der Haftung ausgeschlossen.

Datenschutz
Zu unseren Grundsätzen gehört es, die Privatsphäre der Personen, die diese Site besuchen oder uns ihre Meinung mitteilen, zu respektieren. Der Anbieter darf personenbezogene Daten des Kunden erheben, verarbeiten und nutzen, soweit dies der reibungslose Ablauf der Vermittlungstätigkeit erfordert. Im Falle von Unstimmigkeiten jeglicher Art darf der Anbieter die erhaltenen Daten verwenden um ihre inhaltliche Ausgestaltung und Vorgehensweise zu begründen oder zu ändern (Bestandsdaten). Buchungsdaten werden von dem Anbieter im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Speicherung und Übermittlung aller Buchungsdaten erfolgt nur, soweit dies gewünscht oder / und erforderlich ist. Der Kunde erklärt sich einverstanden, Informationen im Zusammenhang, dem Anbieter per E-Mail, Fax oder Briefpost anzuvertrauen, um einen umfassenden Informationsstandard zu gewährleisten.

Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Ansprüche, die ein Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen aus der Beförderung geltend macht, ist ausschließlich der Sitz des Anbieters. Der Anbieter ist jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Für Kunden aus anderen EU-Mitgliedsstaaten ist Gerichtsstand und Erfüllungsort ausschließlich Stuhr / Niedersachsen